Frankreichs Staatsoberhaupt besucht Le Mans

Le Mans Start 2014 © Porsche

Francois Hollande wird am Samstag Le Mans besuchen und den Start der 83. Auflage der
24 Stunden von Le Mans vor Ort verfolgen.
Es ist erst der dritte Besuch eines französischen Präsidenten in Le Mans,
nachdem Vincent Auriol 1949 und Georges Pompidou im Jahr 1972 das Rennen besuchten.
Hollande kommt in Begleitung vom, gebürtig aus Le Mans stammenden,
Innenminister Bernard Cazeneuve und Landwirtschaftsminister Stéphane Le Foll.

„Es ist eine große Ehre für den ACO und die 24 Stunden von Le Mans, den Präsidenten 43 Jahre nach Georges Pompidou begrüßen zu können“, sagt Pierre Fillon, Präsident des Französischen Automobilverbandes. „Es ist ein weiterer Beweis für die Bedeutung dieser Veranstaltung, sowohl in sportlicher, als auch in sozialer Hinsicht“, so der Franzose weiter.

 

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich stimme zu.