34 Meldungen für den Nürburgring

Start in Silverstone © AUDI AG

Das erste WEC-Rennen in Deutschland rückt immer näher. In etwa zehn Wochen hört man endlich die atemberaubende Soundkulisse tausender Pferdestärken der WEC-Boliden auf dem Nürburgring. „Endlich gibt es ein Rennen in Deutschland“, dachten sich viele Fans,
als der Kalender für das Jahr 2015 beim Rennen in Fuji bekanntgegeben wurde.
Zuletzt gab es, im Rahmen der Le Mans Series, im Jahr 2009 ein Rennen am Nürburgring an dem Le Mans Prototypen beteiligt waren.
Aston Martin Racing stand am Ende auf allen drei Stufen des Siegertreppchens.

1. #007 – Aston Martin Racing – Lola-Aston Martin B09/60 – Charouz/Enge/Mücke
2. #009 – Aston Martin Racing – Lola-Aston Martin B09/60 – Turner/Primat
3. #008 – AMR Eastern Europe – Lola-Aston Martin B09/60 – Ramos/Hall/Buncombe

Heute wurde die provisorische Teilnehmerliste für die „6 Stunden am Nürburgring“
am 30. August 2015 vorgestellt.

Im Grunde genommen gibt es bisher keine Überraschungen. Elf Teilnehmer in der LMP1-Klasse, neun in der LMP2- und jeweils sieben in der LMGTE Pro- bzw. LMGTE Am-Klasse.
Gerüchte, Audi würde auch am Nürburgring drei Audi R18 e-tron quattro einsetzen, bestätigten sich also nicht. Auch Porsche wird nur zwei Porsche 919 Hybrid einsetzen.
Der Audi mit der Nummer 7 und den Fahrern André Lotterer, Benoit Treluyer und Marcel Fässler wird als Führender in der Fahrer-Weltmeisterschafts ins Rennen gehen.
Porsche hingegen als Führender in der Konstrukteurs-Weltmeisterschaft.
In der LMP2-Klasse führt KCMG sowohl bei den Fahrern (Matthew Howson/Richard Bradley), also auch bei der Team Trophy, knapp vor G-Drive.

In allen Titeln der LMGTE-Klassen führt derzeit Ferrari. Besonders beim Titel des besten GT-Herstellers dominiert Ferrari seit Jahren. Seit Gründung der WEC im Jahr 2012 holte immer Ferrari den Titel. Stand heute, würde auch 2015 der Titel an Ferrari gehen und wäre es der vierte Titel in Folge. Den Pokal für den besten GT-Fahrer würden momentan Gianmaria Bruni und Toni Vilander (AF Corse #51) bekommen.
Bei der Team Trophy für LMGTE-Pro Teams führt die Nummer 51 von AF Corse das Feld ganz knapp vor dem Schwesterauto mit der Nummer 71 (Davide Rigon/James Calado) an.
Bei der Team Trophy für LMGTE-Am Teams führt momentan die Nummer 72 von SMP Racing. Die Fahrer der Nummer 72 (Viktor Shaitar/Aleksey Basov/Andrea Bertolini) führen auch das Feld für den Wettbewerb der besten LMGTE-Am Fahrer an.

Start des Rennens ist am Sonntag, 30.08.15 um 12 Uhr.

Weitere Informationen zu den 6 Stunden vom Nürburgring finden Sie unter folgendem Link: Veranstaltungen
Die Teilnehmerliste finden sie hier: Teilnehmerliste

 

1 Trackback / Pingback

  1. Zusätzliche Pitwalk-Tickets für den Nürburgring | WEC-Aktuell

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich stimme zu.