Gianmaria Bruni verlängert bei Ferrari

AF Corse #51, Le Mans 2015 © Nigel Barrett

Ferrari und Gianmaria Bruni – eine Kombination die für Siege, erstklassigen Motorsport und vor allem Kontinuität steht. Der 34-Jährige gilt als einer der besten GT-Fahrer und deshalb hat Ferrari nun den Vertrag mit dem aus Rom stammenden Italiener verlängert. Der Vertrag läuft über mehrere Jahre.
„Wir freuen uns die Arbeit mit Gimmi, mit dem wir eine langjährige Beziehung mit großem gegenseitigen Vertrauen haben, fortzuführen“, sagte Antonello Coletta, Chef des GT-Programms von Ferrari. „Es wird in der nächste Saison sehr wichtig sein ihn bei uns zu haben, wenn wir ein neues Auto und ein intensives und ambitioniertes Programm mit dem Ziel wieder die 24 Stunden von Le Mans zu gewinnen. Im Augeblick fokussieren wir aber das diesjährige Hauptziel: den GT-Titel zu behalten.“
„Es ist eine große Freude weiterhin für Ferrari zu fahren. Es ist eine zweite Familie für mich und es ist auch der angesehenste Hersteller der Welt“, sagte Bruni. „Wir haben einige große Herausforderungen die auf uns zukommen. Ende August gehen wir in der WEC zurück auf die Strecke und versuchen unseren Erfolg von 2014 zu wiederholen. Außerdem entwickeln wir für die nächste Saison das GT-Projekt für den neuen 488 GTB, welches aufgrund des Turbomotors eine ziemlich große Sache ist.“

Ferrari holte seit der Gründung der FIA WEC im Jahr 2012 immer den Herstellertitel in der GT-Klasse und Gianmaria Bruni in den letzten beiden Jahren den ab 2013 neu eingeführten Titel für den besten GT-Fahrer. Auch im Jahr zuvor gehörte er zu den besten GT-Fahrern im Feld. Die größten Erfolge in Le Mans feierte Bruni mit dem Team Risi Competizione als man 2008 die GT2-Klasse gewann sowie mit AF Corse in der LMGTE-Pro-Klasse, als er zusammen mit Giancarlo Fisichella und die Toni Vilander die Klassensiege im Jahr 2012 und 2014 holte.

 

Quelle

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*