Bird, Evans und Stanaway testen LMP1-Prototypen in Bahrain

Porsche 919 Hybrid, Test vor der WEC-Saison in Bahrain © Porsche

Einen Tag nach dem WEC-Saisonfinale am 21. November in Bahrain, findet dort der offzielle Rookie-Test der WEC statt. Alle Teams die am Rennen am Vortag teilgenommen haben, können am Test teilnehmen. Ein besonderes Augenmerk liegt jedoch auf den drei LMP1-Herstellern.

Drei Fahrer sind von den Verantwortlichen der WEC ausgewählt worden mindestens 30 Runden in einem LMP1-Prototypen von Audi, Porsche und Toyota zu absolvieren. Der Brite Sam Bird, Stammfahrer beim LMP2-Team G-Drive Racing wird den Toyota TS040 – Hybrid testen. Mitch Evans wird hingegen einen Porsche 919 Hybrid testen. Der Neuseeländer fuhr zuletzt beim WEC-Lauf in Spa-Francorchamps und bei den 24 Stunden von Le Mans für das Team Jota Sport und belegte den ersten bzw. zweiten Platz in der LMP2-Wertung. Der ebenfalls aus Neuseeland stammende Richie Stanaway wird den Audi R18 e-tron quattro testen.
Aktuell ist er Stammfahrer auf der Nummer #99 vom Team Aston Martin Racing V8.
Alle drei ausgewählten Fahrer zeigten in diesem Jahr die beste Leistung und hatten die nötige Entschlossenheit sowie die nötigen Fähigkeiten. Die drei Hersteller können außerdem bis zu drei weitere Fahrer zum Test einladen. Bei Porsche hat der IndyCar-Fahrer und Ex-Formel-1-Pilot Juan Pablo Montoya gute Chancen auf eine Teilnahme.
„Der erste Rookie-Test ist für diese drei aufstrebenden Langstreckenfahrer eine fantastische Möglichkeit einen LMP1-Prototypen zu testen. Die technologisch fortschrittlichsten Rennwagen der Welt. Der Test ist für die Fahrer ein zusätzlicher Bonus zur Saison und bildet ein wichtiges Element auf dem Karriereweg innerhalb der Langstreckenfamilie“, sagte WEC-Boss Gérard Neveu.

Eine vorläufige Teilnehmerliste wird am 15. Oktober veröffentlicht, die endgültige Liste am
9. November. Der Test findet am Sonntag, dem 22. November zwischen 10 und 12 Uhr sowie zwischen 13 und 16 Uhr statt.

Quelle

3 Trackbacks / Pingbacks

  1. Porsche bestätigt Montoya-Test in Bahrain › WEC-Aktuell
  2. WEC-Test: Vorläufige Teilnehmerliste veröffentlicht › WEC-Aktuell
  3. Kevin Magnussen testet für Porsche in Barcelona › WEC-Aktuell

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich stimme zu.