Darren Cox verlässt Nissan und sucht neue Herausforderungen

Nissan GT-R LM Nismo #21, Le Mans 2015 © Nigel Barrett

Der langjährige globale Vermarktungs- und Vertriebsleiter sowie Motorsportchef Darren Cox, wird Nissan mit sofortiger Wirkung verlassen. Der Brite wird sich nach 18 Jahren bei Nissan neuen Herausforderungen widmen, die jedoch nicht genauer erläutert werden.

„Die Entscheidung, Nissan und die Allianz zu verlassen, war nicht leicht. Ich habe viele Jahre zusammen mit tollen Leuten an großartigen Projekten arbeiten dürfen, Herausforderungen angenommen und Erfolge wie auch Misserfolge gleichermaßen erlebt“, sagte Cox. Der Brite sorgte immer wieder mit einem aggressiven Marketing für Aufsehen. Als Beispiel dient der millionenschwere Werbespot beim Super Bowl, in dem man den Nissan GT-R LM Nismo zum ersten Mal sah. Die Rückkehr von Nissan nach Le Mans lief allerdings alles andere als gut.
Das ungewöhnliche Konzept des LMP1-Wagens sorgte für viel Probleme und letztendlich fielen zwei der drei Wagen aus. Der dritte Wagen wurde nicht gewertet, da er weniger als 70% der Distanz des Siegerfahrzeugs absolvierte. Nach einem Test in Austin kam dann das diesjährige Aus für den Wagen mit Frontantrieb und man wird erst im nächsten Jahr wieder in die FIA WEC zurückkehren. An dem ungewöhnlichen Konzept hält man jedoch fest.

In seiner Zeit bei Nissan war er außerdem für die Auftritte vom DeltaWing im Jahr 2012 und vom ZEOD RC im Jahr 2014 in der sogenannten Garage 56 in Le Mans zuständig. Darüber hinaus gilt er auch als Gründer der GT-Academy, bei der aus Videospielfans echte Rennfahrer werden. Zu den Siegern gehörten in der Vergangenheit unter anderem Lucas Ordoñez, Jann Mardenborough und Wolfgang Reip.
„Wir wollen uns bei Darren für die vielen Jahre voller Engagement und Innovation bei Nissan und insbesondere für die Nismo-Marke, auf und neben der Strecke, bedanken. Wir wünschen ihm für den neuen Abschnitt in seiner Karriere alles Gute“, kommentiert Nissan-Vizepräsident Roel de Vries den Abschied. Schon im September gab es einen Personalwechsel bei Nissan. Ben Bowlby gab den Posten des Teamchefs an Mike Carcamo ab, jedoch behält er den Posten des Technischen Direktors.

Quelle, Quelle

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*