AF Corse: Cressoni ersetzt Aguas beim WEC-Finale in Bahrain

AF Corse, Ferrari 458 Italia #83, 6 Stunden vom Nürburgring 2015 © WEC-Aktuell.de

Nachdem heute bekannt wurde, dass Nick Heidfeld beim WEC-Saisonfinale in Bahrain fehlen wird, gibt es noch eine weitere Veränderung im Fahrerfeld zu vermelden.
Beim Ferrari 458 Italia mit der Nummer #83, der in der LMGTE Am-Klasse von AF Corse eingesetzt wird, wird Rui Aguas fehlen. Der 43-Jährige Portugiese wird durch den Italiener Matteo Cressoni ersetzt.

Ersatzpilot Matteo Cressoni absolvierte bereits vier Rennen in der FIA WEC. In diesem Jahr fuhr er zusammen mit Peter Mann und Raffaele Giammaria für AF Corse bei den 24 Stunden von
Le Mans und belegte am Ende den fünften Platz. Im letzten Jahr absolvierte er drei Rennen für 8 Star Motorsports in der LMGTE Am-Klasse. Das letzte der drei Rennen dürfte den meisten Fans noch in Erinnerung geblieben sein. Beim 6-Stunden-Rennen in Sao Paulo war er etwa 30 Minuten vor Rennende in einen spektakulären Unfall mit dem Porsche 919 Hybrid von Mark Webber verwickelt. Der Unfall lief glücklicherweise für beide Fahrer relativ glimpflich ab.

Die drei Stammfahrer der Nummer #83 (Collard/Aguas/Perrodo) liegen derzeit in der Fahrer- und Teamwertung der LMGTE Am-Klasse mit 136 Punkten hinter Aleksey Basov, Andrea Bertolini und Viktor Shaitar von SMP Racing (Ferrari 458 Italia #72) auf dem zweiten Rang.
Das Team kann in Bahrain noch viel gewinnen, aber auch viel verlieren.
Man liegt zwar 19 Punkte hinter dem führenden Trio von SMP Racing und könnte dieses im besten Fall überholen, aber im schlechtesten Fall könnte man auch in beiden Wertungen hinter Aston Martin Racing und Dempsey – Proton Racing auf den vierten Platz zurückfallen.

Quelle

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich stimme zu.