Kurzmeldungen vom 20.11.15

Bahrain-Qualifying: Strafen für KCMG und AF Corse

Nach dem Qualifying für das 6-Stunden-Rennen in Bahrain, bestraften die Stewards nachträglich das LMP2-Team KCMG und das LMGTE Pro-Team AF Corse. Bei AF Corse betrifft es die Nummer #71 von Davide Rigon und James Calado. Grund ist in beiden Fällen das Überfahren der Streckenabgrenzungen. KCMG verliert die zweite Position an G-Drive Racing und startet nun von der dritten Position, der Wagen von AF Corse wird an das Ende des Feldes zurückversetzt.

Quelle

Audi: Vertrag von Motorsportchef Ullrich bis 2017 verlängert

Der Vertrag zwischen Audi und dessen Motorsportchef Dr. Wolfgang Ullrich wurde um weitere zwei Jahre verlängert. Die offizielle Bekanntgabe soll nächste Woche beim Audi Sport Finale erfolgen. Dort soll auch der neue LMP1-Prototyp für die neue Saison vorgestellt werden.
Ullrich ist seit 1993 Motorsportchef bei Audi und ist somit u.a. auch für alle Le-Mans-Siege des Autobauers aus Ingolstadt verantwortlich. Im Sommer gab es Spekulationen, wonach der Vertrag von Ullrich nach der DTM-Affäre nicht verlängert werden würde und der Österreicher nach dieser Saison im Alter von 65 Jahren in den Ruhestand geht.

Quelle

ESM baut Zusammenarbeit mit OAK Racing aus

Nachdem Extreme Speed Motorsports (ESM) bereits im Vorfeld des WEC-Rennens in Austin die Fortführung des WEC-Programms bestätigte, geht das Team nun den nächsten Schritt. Ausgewähltes Personal von OAK Racing beziehungsweise dessen Chassisschmiede Onroak Automotive wird zum ESM-Team dazustoßen. Bereits im Sommer, als OAK Racing sich im Sommer aus dem aktiven Motorsport zurückzog, entsandte man bereits Personal zu den Kundenteams, darunter auch einen Renningenieur zu ESM. Laut Scott Sharp, Fahrer und Teameigentümer von ESM, war dieser Schritt bereits enorm hilfreich. Das Ziel der Zusammenarbeit wird es sein im nächsten Jahr Siege in der LMP2-Klasse einzufahren und den Titel zu holen. Des Weiteren wird ESM während der WEC-Rennen in Europa die Hallen von OAK in Le Mans nutzen, in die auch einige Mitarbeiter von ESM abbestellt werden.
Philipp Dumas, Teamchef von OAK Racing, soll der neue Teamchef von ESM in der FIA WEC werden. Die Zusammenarbeit wirft jedoch die Frage auf, wie es mit G-Drive Racing eitergeht, da OAK Racing bereits seit einigen Jahren die Renneinsätze für das Team abwickelt.
Roman Rusinov, Fahrer und Teamunterstützer von G-Drive Racing, führte bereits Gespräche mit anderen Teams. Derzeit ist aber noch nichts in trockenen Tüchern.

Quelle

1 Trackback / Pingback

  1. WEC-Kurzmeldungen vom 25.11.15 › WEC-Aktuell

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich stimme zu.