Greaves Motorsport kauft Ligier JS P2, 2016 in WEC und ELMS

Greaves Motorsport, Gibson 015S #41, 4 Stunden von Silverstone (ELMS) © Nigel Barrett

Der britische Rennstall Greaves Motorsport gab heute bekannt, dass man 2016 in die FIA WEC zurückkehren wird. Da sich viele Fahrer und Sponsoren für das Team interessierten, entschied man sich im kommenden Jahr ein Motorsportprogramm mit zwei Fahrzeugen zu absolvieren. Neben einem Ligier JS P2, den man bei Onroak Automotive erwarb, wird auch der ältere LMP2-Prototyp Gibson 015S eingesetzt. Ein Wagen wird in der FIA WEC fahren, der andere in der ELMS. Welcher Wagen in welcher Serie genutzt wird, steht noch nicht fest, aber beide Wagen werden bei den 24 Stunden von Le Mans an den Start gehen. Außerdem werden beide Fahrzeuge einen Nissan-Motor verbaut haben und auf Dunlop-Reifen fahren.
„Wir haben die hohe Nachfrage für die nächste Saison nicht erwartet“, sagte Teamchef Jacob Greaves. „Wir haben unseren anderen Gibson vor einiger Zeit verkauft, haben dann alle Optionen abgewogen und der Ligier war für uns die nächstliegende Wahl. Im Dezember werden wir mit dem Ligier die Vorbereitungen für die neue Saison beginnen.“ Im Sommer verkaufte Greaves Motorsport den zweiten Gibson 015S an Strakka Racing, da deren Dome S103 als Testträger für den geplanten LMP1-Einstieg dienen sollte. Der Plan wurde jedoch vorerst wieder in die Schublade gelegt.
„Wir sind stolz, dass Greaves Motorsport einen Ligier JS P2 gewählt hat. Wir kennen die Professionalität von Jacob Greaves und seinem Team, welches seit 2011 eine Reihe von guten Leistungen bei Langstreckenrennen erzielt hat und daher sind wir erfreut das neue Abenteuer mit ihnen teilen zu dürfen“, fügte Jacques Nicolet, Präsident von Onroak Automotive, hinzu.

Das Team fuhr bereits 2012 und 2013 eine volle Saison in der WEC und trat 2013 parallel noch in der European Le Mans Series (ELMS) an. Im letzten und in diesem Jahr konzetriere man sich auf die ELMS und bestritt außerdem die 24 Stunden von Le Mans. Im letzten Rennen der ELMS in Estoril entschied man letztlich die diesjährige Meisterschaft mit zwei Punkten Vorsprung für sich.

Quelle

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich stimme zu.