WEC-Kurzmeldungen vom 30.01.16

Roman Rusinov strebt Titelverteidigung an, G-Drive Racing wechselt auf Oreca 05

Nach Informationen von motorsport.com, wird Roman Rusinov erneut mit dem LMP2-Team G-Drive Racing in der FIA WEC antreten und versuchen den Team- und Fahrertitel in der LMP2-Klasse zu verteidigen. Das Team wird einen Fabrikatswechsel vollziehen und von einem Ligier JS P2 auf einen Oreca 05 wechseln. Erst kürzlich gab es erste Testfahrten seitens Rusinov in Le Castellet.

Der 34-jährige Russe verpasste seit der Gründung der WEC nur eins von 32 Rennen und ist, neben Giammaria Bruni, der erfolgreichste Fahrer in der WEC. Insgesamt kann Rusinov zwölf Klassensiege und 17 Podiumsplätze verzeichnen.

Quelle

Chris Reinke verlässt das LMP1-Programm von Audi

Chris Reinke, LMP-Leiter bei Audi Sport, wird das Prototypen-Programm der Ingolstädter verlassen und ab dem 01. März 2016 Romolo Liebchen als GT-Kundensportchef ersetzen. Das bestätigte ein Audi-Sprecher gegenüber den Kollegen von auto motor und sport bzw. sport auto. Reinke arbeitet seit 2004 für den bayerischen Autobauer und wurde 2013 Gesamtprojektleiter für das LMP-Programm. In seiner kurzen Ära bei den Prototypen gewann Audi zweimal die
24 Stunden von Le Mans und holte einmal den Fahrer- und Teamtitel in der FIA WEC.

Quelle

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich stimme zu.