Signatech Alpine verstärkt sich mit Nicolas Lapierre

Signatech Alpine, Alpine A450b #36, 6 Stunden von Spa-Francorchamps 2015 © Nigel Barrett

Der französische Langstreckenexperte Nicolas Lapierre wird in der kommenden Saison für Signatech Alpine in der LMP2-Klasse der WEC fahren.

Signatech Alpine wechselt in diesem Jahr von LMP2-Prototyp Alpine A450b (Oreca 03R) auf den Nachfolger Alpine A460 (Oreca 05) und setzt zwei Wagen in der WEC ein. Der Wagen mit der Startnummer #36 ist unter dem Teamnamen „Signatech Alpine“ gemeldet, der andere unter „BAXI DC Racing Alpine“ (#35). Lapierre wird im Wagen mit der Nummer #36 sitzen und den amerikanischen Rookie Gustavo Menetes unterstützen. Beim Schwesterfahrzeug steht, neben David Cheng, Ho-Pin Tung als zweiter Fahrer fest.

Lapierre fuhr im letzten Jahr insgesamt drei Rennen für KCMG und stand bei allen drei Rennen auf dem Podium. Der dabei wichtigste (Klassen-) Sieg war jedoch der bei den 24 Stunden von Le Mans. Nebenbei fuhr war er Lada-Werksfahrer und nahm an vier Rennen der World Touring Car Championship (WTCC) teil. In den Jahren zuvor war er Toyota-Werksfahrer und feierte mit den Japanern sechs Siege. Neben dem Engagement für Signatech Alpine wird Lapierre auch in der ELMS für DragonSpeed fahren.

Quelle

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*