By Kolles: Trummer und Kaffer fehlen beim WEC-Prolog

By Kolles Racing Team, WEC-Prolog 2016; Photo © AdrenalMedia.com

Das By Kolles Racing Team muss beim WEC-Prolog in Le Castellet auf zwei seiner drei Fahrer verzichten. Die Arbeitslast lastet somit auf den Schultern des Neuzugangs Oliver Webb, der nun alleine für das private LMP1-Team mit Sitz im bayerischen Greding auf dem Circuit Paul Ricard testet. Webb kam vor der Saison von der LMP2-Mannschaft Team SARD-Morand.

„Leider muss Simon Trummer nächste Woche operiert werden und daher seine Testpläne absagen.“ sagt Projektleiter Boris Bermes. „Natürlich hätten wir ihn gebraucht, da auch Pierre Kaffer durch Testfahrten für Audi in Japan verhindert ist. Wir wollen aber kein Risiko eingehen und die Gesundheit kommt an erster Stelle. Wir sind zuversichtlich, dass Simon beim Saisonauftakt in Silverstone teilnehmen kann. In der Zwischenzeit werden wir uns mit Oliver durch unser Testprogramm arbeiten und versuchen die verschiedenen Technikpakete zu verbessern.“ Das private LMP1-Team hat vor der Saison den CLM P1/01 umfangreich überarbeitet. Neben einem neuen Aerodynamik-Paket und weiteren Performance-Upgrades, wurden auch Änderungen an der Aufhängungsgeometrie vorgenommen.

„Das ist die erste Möglichkeit bei der sich herausstellt wie ich dem Team bei der Entwicklungsarbeit des CLM p1/01 behilflich sein kann“, sagt Oliver Webb nach seiner Ankunft auf dem Circuit Paul Ricard. „Wir haben einige vielversprechende Teile am Auto und ich hoffe, dass wir einen deutlichen Schritt machen um in diesem Jahr die private LMP1-Klasse und die 24 Stunden von Le Mans gewinnen.“

Quelle

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich stimme zu.