ByKolles: Kaffer fehlt in Silverstone und Spa-Francorchamps

ByKolles Racing Team, CLM P1/01 #4, WEC-Prolog 2016; Photo © AdrenalMedia.com

Das ByKolles Racing Team, welches in der privaten LMP1-Klasse der WEC antritt, muss bei den ersten beiden WEC-Läufen in Silverstone und Spa-Francorchamps auf den deutschen Stammfahrer Pierre Kaffer verzichten. Ein erfahrener Ersatzfahrer, der Simon Trummer und Oliver Webb unterstützen wird, wurde jedoch bereits gefunden.

„Pierre hat andere vertragliche Verpflichtungen und deswegen mussten wir nach einem adäquaten Ersatz für die ersten zwei Rennen suchen, welchen wir in James Rossiter gefunden haben. Wir kennen James aus der Vergangenheit sehr gut, er ist für uns in der LMP1- und LMP2-Klasse gefahren“, sagt Renndirektor Boris Bermes. James ist technisch sehr versiert und dazu ein sehr schneller Fahrer. Gemeinsam mit Simon Trummer und Oliver Webb wird er ein starkes Fahreraufgebot bilden, das trotz des harten Wettbewerbs in der WEC in der Lage sein wird um gute Ergebnisse kämpfen. Bei den 24 Stunden von Le Mans wird Pierre Kaffer wieder am Steuer sitzen.“ Der 32-jährige Brite fuhr bereits zwischen 2012 und 2014 insgesamt 12 Rennen für Lotus (bzw. ByKolles) in der LMP2- und später in der LMP1-Klasse. Der ehemalige Formel-1-Testfahrer und zweimalige Le-Mans-Teilnehmer fährt aktuell für Kondō Racing in der japanischen Super Formula.

„Ich bin kann es nicht abwarten den LMP1-Wagen zu fahren“, kommentiert James Rossiter seine Berufung in den Fahrerkader. „Ich habe viele Einsätze in Le-Mans-Prototypen absolviert und es ist fantastisch wieder in der WEC an den Start gehen zu können. Der Auftakt der neuen Saison findet in Silverstone statt. Es ist mein Heimrennen und daher natürlich ein ganz besonderes Event für mich. Ich freue mich, dass ich das Team ByKolles Racing Team bei der weiteren Entwicklung des Autos unterstützen darf. Wir streben in Silverstone und Spa möglichst gute Ergebnisse an und wollen das Fahrzeug gleichzeitig auch auf das wichtige Rennen in Le Mans vorbereiten.“

Weitere Informationen zu seinen WEC-Einsätzen, gibt es in der Fahrerdatenbank von WEC-Aktuell.de: James Rossiter.

Quelle

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich stimme zu.