Porsche: Ab 2017 wieder mit Manthey Racing in der FIA WEC

Porsche Team Manthey, 6 Stunden von Bahrain 2015 © Porsche

Am heutigen Donnerstag hat Porsche bekanntgegeben, dass man die langjährigen Verträge zwischen dem in Meuspath beheimaten Rennstall Manthey Racing und dem US-Team CORE Autosport aufgrund der sehr erfolgreichen Zusammenarbeit verlängert hat. Der Stuttgarter Autobauer hatte im letzten Jahr in der FIA WEC und in der nordamerikanischen IMSA-Serie den Fahrer-, Team- und Herstellertitel gewonnen. Um sich auf die Entwicklung der neuen GTE-Version vom Porsche 911 zu konzentrieren, wickelt Proton Competition in diesem Jahr den LMGTE Pro-Einsatz in der FIA WEC ab, der um ein Auto verkleinert wurde. Lediglich bei den 24 Stunden von Le Mans ist man mit zwei Porsche 911 RSR (#91/#92) unter der Nennung Porsche Motorsport werksseitig vertreten. Ab 2017 kehrt Manthey Racing als Einsatzteam zurück, CORE Motorsport bleibt es in den USA/Kanada.

„Mit den 24 Stunden von Le Mans haben wir uns ein ganz besonderes Ereignis ausgesucht, um die Verträge mit unseren wichtigsten Partnern im GT-Motorsport offiziell und frühzeitig zu verlängern“, sagte Porsche-Motorsportchef Dr. Frank-Steffen Walliser bei der Vertragsunterzeichnung. „Mit Manthey Racing und CORE Autosport haben wir zwei absolute Top-Teams für den Einsatz von GT-Fahrzeugen weiterhin an Porsche gebunden. Zusammen haben wir in den vergangenen Jahren schon sehr viel erreicht, und in Zukunft wollen wir noch mehr erreichen.“

Porsche, Vertragsverlängerung mit Manthey und CORE
Marco Ujhasi (Gesamtprojektleiter GT Werksmotorsport), Morgan Brady (Teamchef Porsche North America), Dr. Frank-Steffen Walliser (Porsche-Motorsportchef), Jens Walther (Präsident und CEO Porsche Motorsport North Amerika), Nicolas und Martin Raeder (Geschäftsführer Manthey-Racing) © Porsche

„Wir sind stolz darauf, dass Porsche auch in den kommenden Jahren auf unsere Mannschaft setzt und uns somit das Vertrauen schenkt, im Namen von Porsche Motorsport in der WEC aufzutreten“, sagte Nicolas Raeder, Geschäftsführer von Manthey Racing in Le Mans. Jon Bennett, Besitzer von CORE Autosport, sagte: „Jeder bei CORE ist begeistert über die Fortsetzung unserer Partnerschaft mit Porsche. Wir arbeiten seit unserem Sieg bei den 24 Stunden von Daytona 2014 zusammen und haben seither mehrere Meistertitel gewonnen. Wir sind bereit, mit Porsche noch weitere Erfolge zu feiern.“

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich stimme zu.