WEC-Kurzmeldungen vom 27.09.16

Ford: WEC-Restprogramm ohne Franchitti

Ford-Werksfahrer Marino Franchitti, der sich die Saison über den Ford GT (#67) mit Andy Priaulx und Harry Tincknell teilte, wird an den drei verbleibenden Rennen in Fuji, Shanghai und in Bahrain nicht mehr teilnehmen. Laut einem Twittereintrag von Ford wird der Schotte einen „Schritt zurücktreten“ – Gründe dafür nennt der US-Hersteller dafür nicht.

Porsche 919 Hybrid auf den Straßen Londons

Einmalige Bilder in der Hauptstadt von England: Porsche-Werksfahrer und FIA-Langstrecken-Weltmeister von 2015 Mark Webber fuhr am frühen Morgen mit seinem Porsche 919 Hybrid  durch die Straßen Londons – vorbei an Sehenswürdigkeiten wie dem Piccadilly Circus und Trafalgar Square. Endstation war das London County Hall Hotel in der Nähe des London Eye. „Rennsport mit Straßenzulassung“ heißt die Philosophie, die eine weitere Weltpremiere vermittelte: An der Seite des 919 Hybrid gab der neue Panamera 4 E-Hybrid sein Debüt. Wie beim Rennwagen, werden auch beim Panamera neben einem Verbrennungsmotor Lithium-Ionen-Antriebsbatterien zur Fortbewegung eingesetzt.

Quelle

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*