Trotz Rebellion-Rückzug: ByKolles hält an LMP1-Plänen fest

ByKolles Racing Team, CLM P1/01 #4. 6 Stunden von Austin 2016 © Marius Hecker - AdrenalMedia.com

Nach dem Rückzug von Rebellion Racing aus der privaten LMP1-Klasse der WEC, stellen sich viele Fans die Frage, was aus dem Engagement des ByKolles Racing Team zukünftig wird. Das Team bestätigte bereits vor Wochen auch 2017 einen LMP1-Prototyp vom Typ CLM P1/01 einsetzten zu werden. Sollten Sponsoren, Partner und Fahrer zusätzliches Kapital zur Verfügung stellen, wäre sogar die Meldung eines zweites Einsatzfahrzeugs möglich. Doch werden die Pläne auch umgesetzt, wenn man ohne Konkurrenz fährt?

„Ja“ lautet die Antwort von Teammanager Boris Bermes. „Natürlich ist es schade, dass Rebellion sein Projekt stoppt, aber die News beeinflusst unsere Pläne nicht.“ Bermes erwartet allerdings Informationen vom ACO und der FIA, wie es weitergehen soll, wenn es wirklich so sein sollte, dass das Team das einzige private LMP1-Team in der Meisterschaft bleibt. „Einige Fragen müssen geklärt werden. Wird es weiterhin eine Klassifikation für Privatiers geben? Wir müssen auch voraussetzen, dass die Privatiers bei der Siegerehrung miteinbezogen werden. Sollte es potentielle Interessenten für einen LMP1-Einstieg nach 2017 geben, ist es wichtig die Klasse auch im nächsten Jahr attraktiv zu halten.“

Quelle

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich stimme zu.