Rookie-Test: Derani, Giovinazzi und Menezes im LMP1-Prototyp

6 Stunden von Austin 2016 © Toyota Motorsport GmbH

Der im letzten Jahr ins Leben gerufene offzielle Rookie-Test der WEC, soll Teams die Möglichkeit geben junge Talente einige Stunden ans Steuer ihrer LMP/GTE-Boliden zu lassen und so mögliche neue Fahrer für die neue Saison zu finden. Nach potentiellen Testkandidaten wird in den eigenen Reihen, aber auch in anderen Rennserien Ausschau gehalten. Des Weiteren wählen die Verantwortlichen der FIA WEC und des ACO in jedem Jahr drei Fahrer aus, die aufgrund ihrer sehr guten Performance, Fähigkeiten sowie ihrer Entschlossenheit einen der drei Werks-LMP1 von Audi, Porsche und Toyota testen dürfen. Im letzten Jahr wurden dafür Richie Stanaway (Audi), Sam Bird (Toyota) und Mitch Evans (Porsche) ausgewählt.

Für den diesjährigens Rookie-Test, der einen Tag nach dem WEC-Saisonfinale in Bahrain stattfindet, wurde nun bekanntgegeben, dass Pipo Derani (23, Brasilien), Antonio Giovinazzi (22, Italien) and Gustavo Menezes (22, USA) die Werks-LMP1 testen werden. Derani, der am Jahresanfang zusammen seinen Fahrerkollegen von Extreme Speed Motorsports die 24 Stunden von Daytona und die 12 Stunden von Sebring gewann, bekommt die Möglichkeit den Toyota TS050 – Hybrid zu testen. Giovinazzi, der an diesem Wochenende seine WEC-Premiere in Fuji feiert, wird in diesem Jahr aller Wahrscheinlichkeit die GP2-Serie gewinnen und darf den Audi R18 testen. Gustavo Menezes zeigte in dieser Saison überragende Leistung im Alpine A460 von Signatech Alpine und wird im Porsche 919 Hybrid sitzen. Den drei Fahrern werden mindestens 30 Runden zugesichert. „Der Rookie-Test ist für die aufstrebenden Langstreckenfahrer eine fantastische Möglichkeit einen LMP1-Prototypen zu testen“, sagt WEC-Boss Gérard Neveu. „Wir glauben, dass es für Pipo Derani, Antonio Giovinazzi und Gustavo Menezes die wohlverdiente Möglichkeit ist, ihr Talent und ihr Potential zu zeigen.“

Der Test findet am 20. November zwischen 10 und 12 Uhr sowie 13 bis 17 Uhr auf dem Bahrain International Circuit statt. Eine vorläufige Teilnehmerliste wird in der nächsten Woche veröffentlicht.

1 Trackback / Pingback

  1. Bahrain-Test: Vorläufige Starterliste, Chatin für Giovinazzi › WEC-Aktuell

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich stimme zu.