WEC 2017: Terminänderung für das Rennen auf dem Nürburgring?

6 Stunden vom Nürburgring 2016, Start © Gabi Tomescu - AdrenalMedia.com

Terminkollisionen wie die zwischen dem 24-Stunden-Rennen in Le Mans und dem diesjährigen Formel-1-GP in Baku, sind durch die globale Weltmeisterschaften der Formel 1, FIA WEC, Formel E sowie weitere Meisterschaften nicht immer zu vermeiden. Oft spielt es keine Rolle ob man sich in die Quere kommt, da sich die Fahrer zum Großteil auf nur eine Serie konzentrieren. Doch in der Formel E sieht es anders aus – dort sind zahlreiche ehemalige, aber auch aktive Fahrer der WEC aktiv.

Die 2017 anstehende Terminkollision zwischen dem Formel-E-GP in New York und dem WEC-Rennen auf dem Nürburgring (beide 14.-16. Juli) stellt daher ein echtes Problem da. Nach derzeitigen Stand wären Lucas di Grassi, Sam Bird, Loic Duval, Adam Carroll, Sebastien Buemi und Stephane Sarrazin betroffen.

WEC-Boss Gérard Neveu gab nun bekannt, dass das Rennen auf dem Nürburging möglicherweise verschoben wird. Der Termin wurde bei der Planung extra eine Woche vorverschoben um etwas Luft zwischen dem WEC- und Formel-1-Rennen in der Eifel zu schaffen. Da aber nun der Hockenheimring als Austragungsort im Kalender aufgeführt ist (Bestätigung ausstehend), könnte das WEC-Rennen wieder auf das ursprünglich geplante Wochenende vom 21.-23. Juli verlegt werden. Das durch den Hafen in Brooklyn führende Formel-E-Rennen könnte hingegen nicht verschoben werden, da es bedingt durch den Ort und die geplanten Anlegezeiten der Ozeanriesen, nicht mehr möglich ist.

Ob es zu einer Verschiebung des Termins kommt, wird aller Voraussicht nach, nicht vor der nächsten Sitzung des FIA World Motor Sport Council im Dezember beschlossen.

Quelle

2 Kommentare

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich stimme zu.