Shanghai: Tom Blomqvist gibt sein Debüt in der FIA WEC

6 Stunden von Fuji 2016, Extreme Speed Motorsports, Ligier JS P2 #30 © Gabi Tomescu - AdrenalMedia.com

Tom Blomqvist, in diesem Jahr zweitbester BMW-Werkspilot in der DTM, wird am 06. November sein erstes Rennen in der FIA WEC bestreiten. Der schwedisch-britische Fahrer wird Giedo van der Garde im Ligier JS P2 (#30) von Extreme Speed Motorsports ersetzen. Seine Teamkollegen Antonio Giovinazzi und Sean Gelael kennt der 22-jährige noch aus seiner Zeit in der europäischen Formel-3-Meisterschaft, als das Trio für „Jagonya Ayam with Carlin“ fuhr, welches Unterstützung vom britischen Team Carlin erhielt. In der Meisterschaft unterlag er 2014 dem damaligen Meister Estaban Ocon und wurde Zweiter.

Giovinazzi und Gelael gaben bereits am letzten Wochenende in Fuji ihr WEC-Debüt und konnten dort sofort überzeugen. Lange Zeit war man auf Podiumskurs, doch durch eine elektrisches Problem und eine Strafe für die Geschwindigkeitsüberschreitung in der Box, sprang am Ende nur der vierte Platz heraus. Der Start von Blomqvist wird vorerst ein einmaliger Ausflug bleiben, denn beim Saisonfinale in Bahrain wird Guido van der Garde ins Cockpit des ESM-Ligier zurückkehren.

Quelle

1 Trackback / Pingback

  1. WEC: Manor verpflichtet Beche und Gonzalez für Shanghai › WEC-Aktuell

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich stimme zu.