Bahrain-Test: Vorläufige Starterliste, Chatin für Giovinazzi

Toyota Hybrid Racing, Toyota TS040 - Hybrid, 6 Stunden von Bahrain 2015 © Toyota Motorsport GmbH

Für den offiziellen Rookie-Test der FIA WEC, der einen Tag nach dem Saisonfinale in Bahrain stattfindet, wurde heute eine vorläufige Teilnehmerliste veröffentlicht. Im Vorfeld wurden bereits drei Fahrer bekanntgegeben, die aufgrund ihrer guten Leistungen einen Werks-LMP1 testen können. Gustavo Menezes darf den Porsche 919 Hybrid testen, Luis Felipe Derani den Toyota TS050 – Hybrid. Antonio Giovinazzi hätte eigentlich den Audi R18 testen sollen, hat aber heute aufgrund seiner GP2-Pläne und Terminkollisionen bezüglich der Simulatorarbeit abgesagt.

Bisher sind 15 Fahrzeuge für den Test gemeldet, der am 20. November zwischen 10 und 12 Uhr sowie 13 bis 17 Uhr auf dem Bahrain International Circuit stattfindet.

LMP1

In der LMP1-Klasse gibt es eine Besonderheit. Auf allen drei Werks-LMP1 ist der viermalige Le-Mans-Sieger Yannick Dalmas, der als Fahrervertreter der FIA in der WEC aktiv ist. Dalmas. Er soll die Sichtverhältnisse bzw. das Sichtfeld überprüfen und zudem den Geschwindigkeitsunterschied im Gegensatz zu anderen Klassen überprüfen.

Porsche Team
Porsche hat beiden Porsche 919 Hybrid für den Test gemeldet. Als Fahrer steht bisher nur Menezes fest.

Audi Sport Team Joest
Obwohl Audi nach dem Rennen in Bahrain sein LMP1-Programm beendet, ist ein Audi R18 gemeldet. Für Giovinazzi wurde Paul-Loup Chatin als Fahrer berufen, der aktuell ebenfalls sehr gute Leistungen im LMP2 von Signatech Alpine abliefert. Bisher keine weiteren Nennungen

TOYOTA GAZOO Racing
Neben Luis Felipe Derani, sind auch die Stammfahrer Kazuki Nakajima, Stéphane Sarrazin und Sébastien Buemi gemeldet.

ByKolles Racing Team
Das ByKolles Racing Team hat seinen CLM P1/01 ebenfalls für den Test gemeldet, aber noch keinen Fahrer benannt.

LMP2

G-Drive Racing
G-Drive Racing hat den Briten Tom Jackson und den Puerto Ricaner Felix Serralles eingeladen. Jackson (20) war 2015 Dritter in der britischen Formel 4 (Chris Dittmann Racing) und fuhr 2016 vier Rennen für By Speed Factory in der LMP3-Klasse der ELMS. Serralles (24) war hingegen in den letzten vier Jahren die Europäische Formel 3 und bei den Indy Lights aktiv.

RGR Sport by Morand
Das mexikanische LMP2-Team RGR Sport by Morand hat  den US-Amerikaner William Owen und Patricio O’Ward  als Fahrer genannt. Owen (23) fährt seit 2015 in der Pro Mazda Championship und nahm an einigen Rennen der Toyota Racing Series in Neuseeland teil. O’Ward (17) wurde in der Saison 15/16 in der NACAM Formula 4 Championship Dritter und in diesem Jahr Vizemeister in der Pro Mazda Championship.  Des Weiteren fuhr er zwei Rennen bei den IMSA Mazda Prototype Lites.

Signatech Alpine, Baxi DX Racing Alpine
Je ein Fahrzeug, keine Fahrernamen bekannt.

Manor
Manor setzt beide Oreca 05 ein, hat aber ebenfalls noch keine Fahrer nominiert.

LMGTE Pro

AF Corse
Ein Ferrari 488 GTE gemeldet, keine Fahrer.

Aston Martin Racing
Aston Martin testet, wie bereits im letzten Jahr, die meisten Fahrer und ist mit beiden GTE Pro-Wagen im Start. Neben Alex Lynn, der sein LMP2-Debüt in Fuji feierte, dürfen auch Jordan King, Ross Gunn, Matt Parry, Salih Yoluc und Euan Hankey testen. King (22) wurde in diesem Jahr Fünfter in der GP2-Serie und ist Entwicklungsfahrer für Manor Racing MRT in der Formel 1, Gunn (19) steht seit 2015 als Gewinner der Evolution Academy bei Aston Martin unter Vertrag und fuhr 2016 für Beechdean Aston Martin in der British GT Championship. Parry (22) fährt seit zwei Jahren für Koiranen GP in der GP3 Series, Yoluc (31) fuhr 2016 zwei Rennen im Porsche Carrea Cup (UK) und fuhr zehn Rennen für TF Sport bei den International GT Open sowie fünf Rennen beim Michelin GT3 Le Mans Cup. Hankey (29) fuhr 2016 ebenfalls zehn Rennen für TF Sport bei den International GT Open und gewann 2015 die SP3-Klasse beim 24-Stunden-Rennen in Dubai.

LMGTE Am

In der LMGTE Am-Klasse gibt es bisher keine Meldungen.

Zur Starterliste (PDF)

1 Trackback / Pingback

  1. Rookie-Test der FIA WEC in Bahrain: Die Zusammenfassung › WEC-Aktuell

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich stimme zu.