Ende 2016: Audi-Motorsportchef Ullrich übergibt sein Amt an Gass

Dieter Gass und Dr. Wolfgang Ullrich © AUDI AG

Nachdem gestern bekannt wurde, dass Audi-Technikchef Jörg Zander zum Formel-1-Rennstall Sauber wechselt, gibt es heute die nächste Personalveränderung bei Audi zu vermelden – auch, wenn diese keine unmittelbare Auswirkung hat. Audi-Motorsportchef Dr. Wolfgang Ullrich wird am Ende der laufenden Saison sein Amt niederlegen und es an Dieter Gass übergeben, der aktuell Leiter des DTM-Programms von Audi ist. Ullrich wird noch bis Ende 2017 bei Audi Sport bleiben, um geplante Umstrukturierungen zu begleiten und danach in Rente gehen. Nach dem WEC-Rennen in Bahrain wird Audi sein WEC-Engagement beenden und in die Formel E einsteigen.

Der aus Wien stammende Österreicher übernahm 1993 das Amt des Motorsportchefs bei Audi Sport von Dieter Basche und ist für zahlreiche sportliche Erfolge der Ingolstädter verantwortlich. Aus Sicht der Langstreckenszene stechen vor allem die 13 Siege in Le Mans und weitere zahllose Erfolge auf Traditionsstrecken heraus. Gass und Ullrich können auf eine lange Zusammenarbeit zurückblicken, die von 1994 bis 2001 dauerte und seit 2011 mit einem zweiten Kapitel begann. In der Zwischenzeit war Gass im Formel-1-Team von Toyota und Lotus aktiv.

Eine offizielle Bestätigung seitens Audi steht noch aus.

Quelle

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich stimme zu.