WEC-Kurzmeldungen vom 14.11.16

Lotterer/Porsche: Vertrag bereits unterschrieben?

Laut den Kollegen von Motorsport.com hat Audi-Werksfahrer André Lotterer, der bisher dreimal das 24-Stunden-Rennen in Le-Mans gewann und 2012 WEC-Champion wurde, ein Angebot von Porsche angenommen und fährt zukünftig für die Stuttgarter in der FIA WEC. Auch bei Toyota soll er im Gespräch gewesen sein, entschied sich jedoch gegen die Japaner, für die er 2017 weiterhin in der japanischen Super Formula fahren wird. Sein Teamkollege ist dort Toyota-Werksfahrer Kazuki Nakajima. Da Nick Tandy den Platz Fahrerplatz von Mark Webber übernehmen wird, wird daher mindestens ein weiterer Fahrer das Team verlassen. Schon längere Zeit hält sich das Gerücht, wonach Marc Lieb und/oder Romain Dumas das Team verlassen/verlässt. Lotterer war sieben Jahre bei Audi unter Vertrag und gewann drei seiner bisherigen acht Rennen in Le Mans.

Quelle

Bahrain: Merhi und Canal für Manor, Dillmann für ESM und Brandela für Larbre

Roberto Merhi wird beim 6-Stunden-Rennen in Bahrain in das Cockpit eines der Oreca 05 von Manor zurückkehren. Der Spanier teilt sich den Wagen mit der Startnummer #45 mit Roberto Gonzalez und Julien Canal, der zuletzt 2015 an einem regulären Rennen der WEC teilnahm. Wie schon in Shanghai teilen sich das Schwesterfahrzeug Richard Bradley, Alex Lynn und Matthew Rao. Romain Brandela, der in Shanghai für Larbre Competition in der LMGTE Am-Klasse fuhr, wird derweil ein weiteres Rennen für die Franzosen fahren. Für Extreme Speed Motorsports (#30) wird Tom Dillmann ins Cockpit steigen, der 2015 bereits einige Rennen für Signatech Alpine fuhr und in diesem Jahr Formula-V8-Meister wurde.

Rene Rast kehrt unterdessen nach dem DTM-Einsatz auf dem Hockenheimring und der Geburt seines Kindes in die WEC zurück und versucht die letzte Möglichkeit mit G-Drive Racing zu nutzen, um in der LMP2-Wertung noch Zweiter zu werden. Der aktuelle Rückstand auf dem Zweitplatzierten RGR Sport by Morand beträgt zwölf Punkte. Gefahr von dem auf dem vierten Platz liegen ESM-Team (#31, 104 Pkt.) droht nicht.

Quelle

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich stimme zu.