Dempsey-Proton: Marvin Dienst und Matteo Cairoli feiern WEC-Debüt

Dempsey Proton Racing, 6 Stunden von Fuji 2016 © Porsche

Rund vier Wochen vor dem offiziellen WEC-Test in Monza, hat das deutsche Team Proton Competition das Fahreraufgebot für die neue Saison bekanntgegeben. Neben Teamchef Christian Ried, der schon seit vielen Jahren auch als Fahrer für die aus Ummendorf stammende Mannschaft aktiv ist, werden mit Matteo Cairoli und Marvin Dienst zwei junge Fahrer ihr Debüt in der Langstrecken-Weltmeisterschaft feiern.

Cairoli gehört zu den Young Professionals von Porsche und belegte 2016 den zweiten Platz im Porsche Mobil 1 Supercup, nachdem er dort im Vorjahr bester Rookie wurde. Mitte Januar ging er beim 24-Stunden-Rennen in Dubai für Manthey Racing an den Start und belegte zusammen mit Klohs/Müller/Krumbach den zweiten Platz, Ende Januar folgte mit dem 24-Stunden-Rennen in Daytona das nächste Highlight. Dort startete ebenfalls für Manthey Racing, jedoch fiel der in der GTD-Klasse startende Wagen mit Motorschaden aus. Der Italiener sammelte außerdem bereits Erfahrungen in der ELMS, als er 2016 für Proton Competition beim Lauf in Spielberg antrat.

Teamkollege von Ried und Cairoli wird 20-jährige Marvin Dienst, der 2015 Meister in der ADAC Formel 4 wurde und 2016 für bigFM Racing Team Schütz Motorsport bei den ADAC GT Masters fuhr. Das große Ziel Langstreckenrennen zu bestreiten und bei den 24 Stunden von Le Mans zu fahren, geht somit für den gebürtigen Wormser schon bald in Erfüllung! Proton Competition tritt in diesem Jahr unter dem Banner „Dempsey-Proton Racing“ mit einem Porsche 911 RSR in der LMGTE Am-Klasse der FIA WEC an.

Stimmen

Michael Ried, Teameigner und Technischer Direktor: „Bei der starken Konkurrenz ist es sicherlich kein Nachteil, wenn wir uns in dieser Saison auf ein Auto konzentrieren können. Dadurch können wir noch fokussierter arbeiten. Wir werden alles tun, um beim ersten Rennen in Silverstone bestens vorbereitet an den Start zu gehen.“

Christian Ried: „Mit Matteo und Marvin haben wir in dieser Saison zwei hoffnungsvolle junge Fahrer im Team. Es wird interessant sein zu sehen, wie sie sich gegen die starke Konkurrenz schlagen. Ich bin sicher, sie werden sich von Rennen zu Rennen weiterentwickeln und uns viel Freude bereiten.“

Matteo Cairoli: „Ich freue mich auf meine erste komplette WEC-Saison. Das wird sicherlich eine großartige Erfahrung werden. Die Jungs von Proton Competition kenne ich gut. Ich bin 2016 zweimal in der European Le Mans Series für sie gefahren und wir haben uns auf Anhieb super verstanden.“

Marvin Dienst: „Für mich ist das eine tolle Chance. Ich bin sehr dankbar, mit so einem erfahrenen Team in die WEC aufsteigen zu dürfen. Ich kann es kaum erwarten, bis es endlich losgeht und werde alles geben, um dieses Vertrauen zu rechtfertigen.“

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich stimme zu.