WEC: Robert Kubica zieht sich aus LMP1-Programm von ByKolles zurück!

Robert Kubica, ByKolles Racing Team © Ade Holbrook - AdrenalMedia.com

Der polnische Ex-Formel-1-Fahrer Robert Kubica gab vor wenigen Minuten bekannt, dass er seine Zusammenarbeit mit dem ByKolles Racing Team beendet hat und in diesem Jahr nicht in der FIA WEC fahren wird. Das einzige private LMP1-Team verpasste den Großteil des WEC-Prologs in Monza, da man zunächst auf fehlende Teile warten musste und man am Ende der nur sechs gefahrenen Runden den Heckflügel verlor. Kubica kam an den zwei Tagen ebenso wie der zum Test eingeladene Dominik Kraihamer nicht zum Einsatz.

„Nach dem Prolog habe ich entschieden, mein LMP1-Rennprogramm mit dem ByKolles Racing Team abzubrechen. Daher werde ich beim bevorstehenden WEC-Saisonauftakt in Silverstone und auch bei anderen WEC-Rennen nicht fahren“, so Kubica. „Es war eine schwere Entscheidung auszusteigen und damit die Chance zu verlieren, an einer so herausfordernden und wettbewerbsfähigen Rennserie teilzunehmen. Ich hoffe aber, dass es kein endgültiger Abschied ist.“

Über die genauen Gründe für das WEC-Aus gibt es derzeit keine Informationen. Das Team muss nun schnellstmöglich einen oder zwei weitere Fahrer unter Vertrag nehmen und Oliver Webb an die Seite stellen. Mögliche Kandidaten sind der bereits genannte Dominik Kraihamer, James Rossiter und Ex-Formel-1-Pilot Pastor Maldonado.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*