LMGTE: BoP-Anpassungen vor dem WEC-Lauf in Spa-Francorchamps

6 Stunden von Silverstone 2017, Porsche GT Team © Porsche

Vor Beginn der Le-Mans-Generalprobe in Spa-Francorchamps, hat das Langstreckenkomitee der FIA eine überarbeitete Balance of Performance (BoP) für die LMGTE Pro- und Am-Klasse veröffentlicht. Auf Seiten der Werksteams trifft es, bis auf Aston Martin, alle drei Hersteller. Beim Porsche 911 RSR wurde die zugestandene Menge Benzin von 95 auf 98 Liter erhöht, beim Ferrari 488 GTE steigt die Spritmenge von 91 Liter auf 92 Liter. Die Maximalmenge an Treibstoff wurde beim in Silverstone siegreichen Ford GT hingegen gekürzt – das Tankvolumen sinkt von 98 auf 94 Liter. Das Fahrzeuggewicht, die Restriktoren sowie die Boosttabellen für die Turbomotoren wurden nicht geändert. Der Aston Martin bleibt mit 1208 Kilogramm der leichteste Wagen im Pro-Feld (Ford 1253kg, Porsche 1258kg, Ferrari 1268kg).

In der LMGTE Pro-Klasse ist es die letzte BoP-Anpassung für 6-Stunden-Rennen, die durch Menschen festgelegt wird. Ab dem 6-Stunden-Rennen auf dem Nürburgring wird ein Algorithmus zukünftige Änderungen vornehmen. Eine Ausnahme bildet der Lauf in Le Mans, bei dem auch zukünftig das aktuelle und oft kritisierte Verfahren zum Einsatz kommen wird. Die Amateur-Klasse ist von der Automatisierung nicht betroffen – hier bleibt man bei allen Rennen beim alten Verfahren.

In der Am-Klasse wird für das 6-Stunden-Rennen in Spa-Francorchamps nur das Fahrzeuggewicht geändert. Beim Aston Martin und Porsche dürfen jeweils 10 Kilogramm ausgeladen werden, im Ferrari 488 GTE müssen 10 Kilogramm Balastgewichte eingebaut werden. Des Weiteren sinkt der Abstand zwischen Fahrzeug und Asphalt beim Porsche um fünf auf 45 Millimeter. Der Aston Martin wiegt mit 1208 Kilogramm somit exakt gleich viel wie die Pro-Variante, der Porsche wiegt mit 1198 Kilogramm ganze 60 Kilogramm weniger als die neueste Version des 911 RSR und der Ferrari 488 GTE wiegt als Vorjahreswagen 20 Kilogramm mehr als die Pro-Variante.

Am heutigen Donnerstag finden um 11:45 Uhr und 17:30 Uhr die ersten zwei von drei Trainingsläufen statt.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich stimme zu.