WEC-Kurzmeldungen vom 06.05.17

LMP1-Hersteller: Unterschiedliche Vorbereitungen auf die 24 Stunden von Le Mans

Toyota wird vor dem Le-Mans-Test Anfang Juni keinen separaten Test als Vorbereitung durchführen, sondern Ende Mai nur einen Shakedown in Spa durchführen. Dabei soll José María López zum Einsatz kommen, nach seinem Unfall in Silverstone beim Rennen in Spa-Francorchamps fehlt. Porsche wird hingegen am Wochenende im Motorland Aragon einen Langstreckentest durchführen.

Quelle

Alsonso-Einsatz in Le Mans: Seidl erteilt Absage

Porsche-Teamchef Andreas Seidl hat einem möglichen Alonso-Einsatz in Le Mans eine Absage erteilt. Man habe derzeit nur zwei Porsche 919 Hybrid, sei mit der Fahrerbesatzungen sehr zufrieden und plane langfristig. Laut der spanischen Zeitung Marca war Fernando Alonso für 2018 in Gesprächen mit Porsche, ein Einsatz war aufgrund der festgelegten Fahrer jedoch nicht möglich. Der zweifache Formel-1-Weltmeister, der demnächst beim Indy 500 teilnehmen wird, bat 2014 (Ferrari) und 2015 (Honda) seine Arbeitgeber um eine Freigabe für das 24-Stunden-Rennen in Le Mans, erhielt jedoch in beiden Jahren eine Absage.

Quelle

Beendet Alpine 2018 das LMP2-Programm?

Das kommende Jahr könnte das letzte Jahr für das LMP2-Programm von Alpine sein. Alpine-Chef Bernard Ollivier teilte den Kollegen von Endurance-Info.com mit, dass man kurz davor steht ein auf dem Alpine A110 basierendes GT4-Modell anzukündigen, man sich die Frage stellen müsse, ob beide Programme parallel möglich sind und man sich bei grünem Licht für das GT4-Programm für dieses entscheiden würde. Darüber hinaus soll der langjährige Partner Signatech Alpine im Projekt involviert sein. An der 2018 stark wachsenden privaten LMP1-Klasse hat man derzeit kein Interesse.

Quelle

Marc Lieb wird Reservefahrer bei Porsche

Der aktuelle WEC-Champion Marc Lieb, der Ende 2016 seinen Rücktritt aus dem LMP1-Programm von Porsche bekanntgab, wird bei Porsche die laut dem Reglement offiziell nicht existierende Position des Reservefahrers für die 24 Stunden von Le Mans übernehmen. Lieb wird am kommenden Wochenende erstmals die 2017er-Version vom Porsche 919 Hybrid testen und steht bereit, falls ein Stammfahrer in der Le-Mans-Woche ausfällt. Bei Toyota wird Ryo Hirakawa den Posten übernehmen. Die Einsatzchancen für Hirakawa sind deutlich höher, falls sich José María López von seinem Silverstone-Unfall nicht rechtzeitig erholt.

Quelle

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*