Le Mans 2017: ACO präsentiert nahezu vollständige Starterliste

24 Stunden von Le Mans 2016, Ford-Schikane © Porsche

Der Automobile Club de l’Ouest (ACO) hat die nahezu finale Teilnehmerliste für die 24 Stunden von Le Mans 2017 (17./18. Juni) veröffentlicht. Im Vergleich zur vorläufigen Liste, die Anfang Februar präsentiert wurde, gibt es glücklicherweise keine Abgänge im Starterfeld zu verzeichnen. Die Anzahl der Fahrzeuge liegt somit, wie bereits 2016, bei 60 Fahrzeugen. Einzig allein die Reserveliste ist auf nur noch ein Fahrzeug geschrumpft, allerdings ist die Einsatzwahrscheinlichkeit für das Team Mentos-Proton Racing (#94, LMGTE Am) knapp zwei Wochen vor dem offiziellen Test und vier Wochen vor dem Rennen äußert gering.

Zum derzeitigen Zeitpunkt stehen 179 der 180 Fahrer fest, nur Proton Competition muss für den in der LMGTE Am-Klasse startenden Porsche 911 RSR mit der Startnummer #88 noch einen Fahrer nominieren. Von den 60 Fahrzeugen, die sich in sechs LMP1-Fahrzeuge, 25 LMP2-Fahrzeuge sowie 13 bzw. 16 LMGTE Pro- und Am-Fahrzeuge aufteilen, starten 28 in der WEC. Die Fahrer stammen aus 31 Nationen, die Teams repräsentieren insgesamt 16 Länder. Unter der US-Flagge starten zwölf Fahrzeuge, danach folgen Frankreich und Großbritannien mit je acht Fahrzeugen.

Offizielle Starterliste

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich stimme zu.