Erstes Training in Mexiko: Porsche vor Toyota

André Lotterer, Porsche LMP Team © Porsche

Im ersten Aufeinandertreffen der zwei LMP1-Werksteams, konnte sich Porsche im Autodromo Hermanos Rodriguez gegenüber Toyota durchsetzen. André Lotterer fuhr im Porsche 919 Hyrid mit der Startnummer #1 die Bestzeit von 1:27.026 Minuten und verwies das Schwesterfahrzeug (+ 0,649 Sek.) auf den zweiten Platz. Mit 1,003 bzw. 2,105 Sekunden Abstand folgen Conway/Kobayashi/Lopez (#7) und Buemi/Davidson/Nakajima (#8) in den beiden Toyota TS050 Hybrid. In der LMP2-Klasse gab auf anfangs feuchter und zum Ende hin abtrocknender Strecke Signatech Alpine den Ton an (1:34.556 Min.). Dahinter platzierten sich die beiden Oreca 07 von Vaillante Rebellion, wobei der Wagen von Beche/Heinemeier Hansson/Piquet Jr. (#13, + 0,376 Sek.) vor dem zweiten Wagen des Teams lag (Canal/Prost/Senna, #31, + 0,657 Sek.).

In der LMGTE Pro-Klasse führen Calado/Pier Guide im Ferrari mit der Startnummer #51 das Feld an (1:41.101 Min.). Es folgen Lietz/Makowiecki im Porsche (#91, + 0,076 Sek.) sowie Thiim/Sörensen im Aston Martin (#95, + 0,196 Sek.). In der GTE-Amateuerklasse lagen hingegen die beiden Porsche 911 RSR von Dempsey-Proton Racing (1:42.469 Min.) und Gulf Racing UK (+ 0,107 Sek.) vor dem Aston Martin Vantage GTE von Dalla Lana/Lamy/Lauda (+ 0,454 Sek.).

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*