Trainingsauftakt in Austin: Le-Mans-Sieger mit Bestzeit

WEC, 6 Stunden von Mexiko 2017, Porsche LMP Team, Porsche 919 Hybrid #2 vor #1 © Porsche

Das in der Fahrer-Weltmeisterschaft führende Trio Timo Bernhard, Earl Bamber und Brendon Hartley sicherte sich im ersten Training für das 6-Stunden-Rennen in Austin die Führung. Der Neuseeländer Earl Bamber setzte sich mit einer Rundenzeit von 1:48.124 Minuten an die Spitze des Feldes – die Teamkollegen Lotterer/Jani/Tandy folgten mit 0,145 Sekunden Abstand. Toyota fehlten bei trockenen Bedingungen und Temperaturen von rund 32° Grad 0,460 Sekunden (#8) bzw. 1,190 Sekunden (#7).

In der LMP2-Klasse setzte sich G-Drive Racing gegenüber der Konkurrenz durch und beanspruchte die schnellste Runde (1:55.399 Minuten) für sich. Auf der zweiten Position positionierte sich TDS Racing (+ 0,309 Sek.), dahinter Signatech Alpine Matmut (+ 0,326 Sek.). In der LMGTE Pro-Klasse war das Bild am Ende sehr eindeutig, da beide Ford GT vor den beiden Ferrari 488 GTE liegen. Die Session-Bestzeit von 2:04.939 Minuten ging an Mücke/Pla, dahinter platzierten sich die Teamkollegen Priaulx/Tincknell (+ 0,292 Sek.) sowie Calado/Pier Guidi im Ferrari (+ 0,655 Sek.).

Der Aston Martin Vantage GTE, der dank der aktualisierten Balance of Performance zehn Kilogramm an Zusatzgewichten ausladen darf, bestimmte das Tempo in der LMGTE Am-Klasse. Die Bestzeit lag nach 90 Minuten bei 2:06.989 Minuten. Das Team Dempsey-Proton Racing, welches zuletzt die WM-Läufe auf dem Nürburgring und in Mexiko gewann, platzierte sich mit 0,382 Sekunden Abstand auf der zweiten Position. Gulf Racing UK komplettierte die Top-3 (+ 0,675 Sek.).

Das zweite Training beginnt um 16:30 Uhr Ortszeit, was 23:30 Uhr deutscher Zeit entspricht.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich stimme zu.