6 Stunden von Shanghai: Nico Müller gibt WEC-Debüt

Nico Müller, DTM-Rennen in Zandvoort © Audi Communications Motorsport

Die Starterliste für die sechste Ausgabe der „6 Stunden von Shanghai“ enthält in der LMP2-Klasse eine kleine Überraschung parat. Da Alex Lynn bereits das zweite Rennen in Folge nicht als Fahrer bei G-Drive Racing bereitsteht, springt Audi-Werksfahrer und DTM-Pilot Nico Müller ein und gibt sein Debüt im Prototypensport. Der Schweizer ist seit vier Jahren in der DTM aktiv und gewann 2015 das 24-Stunden-Rennen auf dem Nürburgring. Müller wird sich das Cockpit des Oreca 07 mit den beiden Stammfahrern Romasn Rusinov und Pierre Thiriet teilen. In Fuji wurde Lynn, der diese Saison aufgrund seiner Formel-E-Verpflichtungen nicht mehr in der WEC antreten wird, durch James Rossiter ersetzt.

Die zweite, gestern bereits vermeldete Änderung auf der provisorischen Teilnehmerliste, ist beim LMGTE Am-Team Gulf Racing UK zu finden, bei dem Teambesitzer und Fahrer Mike Wainwright aufgrund von Geschäftsterminen fehlt. Der Engländer wird durch Khaled Al Qubaisi ersetzt, der zuletzt 2016 für Abu Dhabi Proton Racing eine volle WEC-Saison fuhr. Bei der diesjährigen Ausgabe der „24 Stunden von Le Mans“ saß er in einem von Dempsey-Proton Racing gemeldeten Porsche 911 RSR.

Das Rennen findet am 05. November 2017 um 11:00 Uhr Ortszeit statt (04:00 Uhr MEZ).

Zur Starterliste

1 Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich stimme zu.