BMW gibt WEC-Fahreraufgebot bekannt

BMW M8 GTE © BMW AG

WEC-Neueinsteiger BMW hat am Abend in der BMW Group Classic in München seinen traditionellen Jahresabschluss gefeiert und die Stammfahrer für das Werksprogramm in der LMGTE Pro-Klasse der FIA World Endurance Championship bekannt gegeben.

„Ab 2018 greift unsere strategische Neuausrichtung im Motorsport unter dem Dach der BMW Group“, sagt Klaus Fröhlich, Mitglied des Vorstands der BMW AG, Entwicklung. „Unser erklärtes Ziel ist, mit BMW M und BMW i erfolgreich und siegfähig zu sein. Motorsport nimmt dabei künftig die Funktion eines Innovations- und High-Performance-Hubs ein. Ich freue mich auf das kommende Jahr. Neben der DTM werden wir spannende neue Herausforderungen wie die 24 Stunden von Le Mans mit dem neuen BMW M8 GTE oder unser erstes Rennen in der Formel E zum Jahresende angehen.“

Der Autobauer aus München setzt dabei auf ein erfahrenes Vierergespann, welches aus Martin Tomczyk, Nick Catsburg, António Félix da Costa und Augusto Farfus besteht. Welche Fahrer jeweils ein Duo bilden, ist allerdings noch nicht bekannt. Bei den „24 Stunden von Le Mans“ im Juni, stoßen Tom Blomqvist, Alexander Sims und Philipp Eng hinzu. Da allerdings laut Reglement nur drei Fahrer pro Auto gemeldet sein dürfen, wird einer von ihnen die Rolle des Ersatzfahrers übernehmen.

„Die Fahrer in unserem WEC-Aufgebot waren von Anfang an intensiv in die Entwicklungsarbeit mit dem BMW M8 GTE eingebunden. Die Kombination aus GT-Erfahrung und rennfahrerischem Talent bietet für unsere erste Saison auf diesem neuen Terrain optimale Voraussetzungen für gute Ergebnisse. Jeder bei BMW Motorsport ist nach den intensiven Monaten des Entwickelns und Testens hoch motiviert, 2018 die ersten Rennen zu bestreiten“, sagt BMW Motorsport Direktor Jens Marquardt.

Die beiden vom Team MTEK eingesetzten BMW M8 GTE feiern Anfang Mai bei den „6 Stunden von Spa-Francorchamps“ ihr Debüt in der FIA WEC.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*