LMP2-Klasse: Ab 2018 mit Balance of Performance!

6 Stunden von Austin 2017, TDS Racing © AdrenalMedia.com / Marius Hecker

Die FIA und der ACO haben das Sportliche Reglement für Saison 2018/19 der FIA World Endurance Championship überarbeitet und führen u.a. in der LMP2-Klasse eine Balance of Performance (BoP) ein!

In der abgelaufenen WEC-Saison waren, bis auf einige Gaststarts, ausschließlich LMP2-Prototypen vom Hersteller Oreca im Starterfeld zu sehen. In Le Mans waren von 25 Fahrzeugen sogar 14 vom Typ Oreca 07. Dazu gesellten sich sieben Ligier JS P217, drei Dallara P217 und nur ein Riley MK30, die jedoch kaum Chancen auf den Klassensieg hatten – zu groß war die Dominanz der Oreca!

Dieses Problem möchten die Verantwortlichen nun mit einer Balance of Performance in den Griff bekommen, die zur Saison 2018/19 eingeführt wird. Im betreffenden Abschnitt heißt es: „Die FIA und der ACO wünschen es nicht, dass die LMP2-Hersteller in Entwicklungen investieren, die die Leistung der Autos verbessern. Die Hauptziele  für diese Autos müssen Zuverlässigkeit, Sicherheit und geringe Wartungskosten sein. Sollte ein bestimmtes Fahrzeugmodell zu gut performen […] kann das Langstrecken-Komitee mit sofortigen Maßnahmen die Leistung reduzieren. Das Langstrecken-Komitee bevorzugt dabei die Performance des schnellsten Fahrzeugs zu verringern, anstatt die Leistung des langsamsten Fahrzeugs anzuheben.“

Folgende Möglichkeiten stehen fortan zu Verfügung, um das schnellste Fahrzeug einzubremsen:

  • Bis zu 30 Kilogramm Ballastgewicht
  • Um ein bis zu 10 Liter kleineres Tankvolumen
  • Aerodynamische Einschränkungen

Den Herstellern Onroak Automotive (Ligier JS P217), Dallara (Dallara P217) und Riley (Multimatic hat sich aus dem Projekt zurückgezogen; Riley Mk.30) wurden bereits vor einigen Wochen Änderungen am Fahrzeug genehmigt, die u.a. die beiden Aerodynamik-Pakete (Sprint/Le Mans) betreffen. Oreca darf hingegen nicht nachbessern.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich stimme zu.