WEC Super Saison 2018/19: Rebellion Racing präsentiert den R13

Rebellion R13 © Rebellion Racing

Rebellion Racing hat als drittes privates LMP1-Team das neue Fahrzeug für die WEC Super-Saison 2018/19 vorgestellt. Das Schweizer Team präsentierte auf dem Genfer Autosalon den LMP1-Prototypen mit der Bezeichnung „R13“, welcher von der französischen Chassisschmiede Oreca gefertigt wird.

Zu sehen waren jedoch nur Computergrafiken – die Fahrzeuge befinden sich noch im Aufbau und werden erst kurz vor dem WEC-Prolog Ende März ausgeliefert. Von der Silhouette erinnert der neue LMP1-Prototyp stark an den LMP2-Prototypen Oreca 07, auf dem der R13 basiert. Beim Farbschema werden hingegen Erinnerungen an den Audi R18 von 2016 wach. Der amtierende LMP2-Champion setzt in der kommenden Saison zwei R13 mit einem Motor von Gibson ein. In der Startnummer #1 teilen sich André Lotterer, Neel Jani und Bruno Senna das Cockpit, im Schwesterfahrzeug mit der Nummer #2 sind Mathias Beche, Thomas Laurent und Gustavo Menezes gemeldet.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich stimme zu.