24 Stunden von Le Mans 2018 + Testtag: ACO veröffentlicht Teilnehmerlisten

24 Stunden von Le Mans 2017, Gulf Racing, Porsche 911 RSR #86 © Porsche

Der französische Automobilverband ACO hat für die diesjährige Ausgabe der „24 Stunden von Le Mans“ am 16./17. Juni sowie für den am 03. Juni stattfindenden offiziellen Testtag die Teilnehmerlisten veröffentlicht. Die im Februar auf einer Pressekonferenz vorgestellte provisorische Liste ist erfreulicherweise auch die endgültige Starterliste, da kein Team seine Meldung zurückziehen musste. Die Reserveliste umfasst allerdings nur noch die Teams Spirit of Race (LMGTE Am) und High Class Racing (LMP2). Insgesamt unterteilt sich die Liste in 10 LMP1-Fahrzeuge und  20 LMP2-Fahrzeuge, hinzu kommen 17 Fahrzeuge in der LMGTE Pro-Klasse sowie 13 Wagen in der LMGTE Am-Klasse.

Auch das LMP1-Team DragonSpeed und der zweite BR1 von SMP Racing stehen auf der Liste, obwohl beide Fahrzeuge beim Saisonauftakt in Spa-Francorchamps in heftige Unfälle verwickelt waren. Ebenso stehen die beiden Ginetta G60-LT-P1 von CEFC TRSM Racing auf der Starterliste. In Belgien ging man aufgrund eines Betrugs- und Korruptionsskandals des Partners und den dadurch resultierenden Zahlungsausfällen nicht an den Start. Einzige Änderung bei Manor ist beim Wagen mit der Startnummer #5 zu finden, bei dem Dean Stoneman durch Mike Simpson ersetzt wird.

24 Stunden von Le Mans 2018 – Starterliste

Rund zwei Wochen vorher findet der jährliche Testtag in Le Mans statt, bei dem einige Teams weitere Fahrer gemeldet haben. Andere Fahrer, wie beispielsweise Tony Kanaan, Scott Dixon und Sebastien Bourdais (alle IndyCar) sowie Augusto Farfus und Phillip Eng (beide DTM), fehlen.

24 Stunden von Le Mans 2018 (Test) – Starterliste

 

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich stimme zu.