Aurus 01: G-Drive Racing kooperiert mit russischer Luxusmarke Aurus

G-Drive Racing, Aurus 01, Presentation © G-Drive Racing / Aurus

Das erfolgreiche LMP2-Team G-Drive Racing und die neue russische Automarke Aurus spannen zusammen und fahren in der kommenden Saison der European Le Mans Series (ELMS) sowie bei ausgewählten Rennen der FIA WEC. Das Team rund um Roman Rusinov setzt dabei auf einen Oreca 07, der in „Aurus 01“ umbenannt wurde. Das gleiche Prinzip wendet seit Jahren das französische Team Signatech Alpine an, welches dem Oreca den Namen Alpine A470 gegeben hat. Als Einsatzteam für G-Drive Racing wird weiterhin TDS Racing fungieren, als Fahrer kommen Roman Rusinov, Jean-Eric Vergne und der Niederländer Job van Uitert zum Einsatz.

Das Aushängeschild der Marke Aurus ist der Aurus Senat, eine Luxus-Limousine die vom Moskauer Automobilinstitut NAMI entwickelt wurde und die Staatskarosse vom russischen Präsidenten Wladimir Putin ist. In dieser Form wiegt der Wagen über sieben Tonnen, die Variante für luxusorientierte Kunde hingegen nur rund drei Tonnen. Als Motor dient ein fast 600 PS starker 4,4 Liter Biturbo V8 Motor mit Elektromotorunterstützung.

Das Team, welches im vergangen Jahr den Titel in der ELMS gewann, wird das kommende WEC-Rennen in Spa-Francorchamps als Vorbereitungslauf für das 24-Stunden-Rennen in Le Mans im Juni nutzen. Ob das Team sich in der nächsten Saison wieder dauerhaft in der WEC engagieren wird, ist derzeit noch offen.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


Ich akzeptiere

*